Kontakt

Adam Galamaga
GermanDE-CH-ATEnglish (UK)PolishPL
Loading
http://www.galamaga.eu/modules/mod_image_show_gk4/cache/banners.banner4dtgk-is-1.jpglink
http://www.galamaga.eu/modules/mod_image_show_gk4/cache/banners.2-weltweiter-degk-is-1.jpglink
http://www.galamaga.eu/modules/mod_image_show_gk4/cache/banners.3-10-jahre-degk-is-1.jpglink
http://www.galamaga.eu/modules/mod_image_show_gk4/cache/banners.banner3dtgk-is-1.jpglink
http://www.galamaga.eu/modules/mod_image_show_gk4/cache/banners.banner5dtgk-is-1.jpglink

Häufigste Fragen

Hier finden Sie eine Liste von Fragen, die mir am häufigsten gestellt werden. Klicken Sie einfach auf einen Button, um die Antwort auf die Sie interessierende Frage anzeigen zu lassen.

Was kostet eine Übersetzung?

Für beglaubigte Übersetzung von amtlichen Dokumenten wie Geburtsurkunden oder Schulzeugnisse gelten Zeilenpreise nach dem Gesetz über die Vergütung von Dolmetschern und Übersetzern (JVEG). Bei sonstigen Fachtexten variiert das Honorar je nach Textsorte und Schwierigkeitsgrad. In manchen Fällen können Übersetzungskosten übernommen oder zurückerstattet werden. Einzelheiten dazu finden Sie hier.

Wird die beglaubigte Übersetzung in einem anderen Bundesland anerkannt?

Ja, die Beglaubigung wird von Behörden, Ämtern, Gerichten, Hochschulen und allen anderen öffentlichen Einrichtungen im gesamten Bundesgebiet anerkannt. Die Grundlage dafür bildet die Änderung, die am 30.10.2008 im Art. 142 Abs. 3 der Zivilprozessordnung (Anordnung der Urkundenvorlegung) gemacht wurde. Nach Art. 189 des Gerichtsverfassungsgesetzes bin ich auch befugt, vor allen Gerichten des Bundes und der Länder unter Eid zu dolmetschen.

Wird die beglaubigte Übersetzung im Ausland anerkannt?

Für die Anerkennung der in Deutschland beglaubigten Übersetzungen im Ausland gibt es keine einheitliche Regelung, weshalb Sie sich im Idealfall bei der betreffenden ausländischen Behörde, die Ihre Urkunden in beglaubigter Übersetzung annehmen soll, direkt erkundigen sollten. In der Praxis werden beglaubigte Übersetzungen aus Deutschland ohne Weiteres akzeptiert. Ich fertige regelmäßig beglaubigte Übersetzungen ins Englische und Polnische an und es ist mir kein Fall bekannt, der das Gegenteil beweisen würde. Mehr Informationen zum Thema finden Sie hier.

Muss ich das Dokument zum Übersetzen im Original vorlegen?

Es besteht die Möglichkeit, die Übereinstimmung der Übersetzung mit einer amtlich beglaubigten oder nicht beglaubigen Abschrift (einfache Kopie bzw. Scan/Faxnachricht) zu bescheinigen. Bei der Übermittlung einer Kopie Ihres Originaldokuments achten Sie bitte darauf, dass sie vollständig und gut lesbar ist.

Wie kann ich Dokumente zum Übersetzen einreichen?

Es gibt mehrere Möglichkeiten. Sie können mir Ihre Dokumente per Post oder eingescannt per E-Mail oder Fax zuschicken, nach Vereinbarung eines Termins in Mainz persönlich übergeben oder in meinen (sicheren) Briefkasten unter Angabe Ihrer Kontaktdaten einwerfen. Übergabe von Dokumenten ist bei Bedarf auch in Wiesbaden und Frankfurt möglich, weil ich mich in diesen Städten regelmäßig aufhalte. Postversand von vertraulichen Dokumenten sollte aus Sicherheitsgründen in jedem Fall per Einschreiben erfolgen.

Wie kann ich meine Rechnung begleichen?

Die Zahlung kann in bar, per Überweisung, PayPal, oder Nachnahme erfolgen. Wird die Zahlung des Honorars nach der Lieferung der Übersetzung vereinbart, dann ist der Rechnungsbetrag innerhalb gesetzlicher Zahlungsfrist von 30 Tagen ab Lieferung der geleisteten Übersetzung und Rechnung fällig.

Wird meiner Rechnung eine Mehrwertsteuer angerechnet?

Die gesetzliche Umsatzsteuer für Dienstleistungen beträgt 19% des Nettopreises und entfällt nach dem deutschen Umsatzsteuergesetz nur dann, wenn Ihr Unternehmen in einem anderen EU-Land (innergemeinschaftliche Lieferung) bzw. in sonstigem Ausland seinen Sitz hat. Privatkunden sind unabhängig von ihrem Aufenthaltsort umsatzsteuerpflichtig.

Verjähren beglaubigte Übersetzungen?

Nein. Selbst in 50 Jahren und später bleibt ein Beglaubigungsvermerk gültig.

Können Sie meinen Namen/Geburtsort eindeutschen?

Personennamen müssen in die Übersetzung so übernommen werden, wie sie im Original geschrieben sind. Allerdings kann ich in Klammern (so genannte Anmerkung des Übersetzers) darauf hinweisen, dass die deutsche Variante des Vornamens von der fremdsprachigen Schreibweise abweicht (z.B. "John" für "Johannes").

Ortsnamen werden nur dann eingedeutscht, wenn sie unter dem deutschen Namen allgemein bekannt sind (z.B. "Kapstadt" für "Cape Town" oder "Danzig" für "Gdańsk"). Bei Namen von Orten, die vor 1945 zum Deutschen Reich gehörten, vermerke ich sowohl die polnische als auch die deutsche Bezeichnung. Dies ist zum Beispiel bei Geburtsurkunden geboten, um unnötige Verwirrung zu vermeiden.

Können Sie eine beglaubigte Abschrift meines Originaldokuments anfertigen?

Eine "amtlich beglaubigte Kopie" bzw. "öffentlich beglaubigte Kopie" Ihres Dokuments, die oft zur Vorlage bei deutschen Behörden verlangt wird, hat mit beglaubigter Übersetzung nichts zu tun, sondern wird Ihnen von einem Bürgeramt oder Ortsgericht ausgestellt.

Werden Ihre Übersetzungen von einer anderen Person Korrektur gelesen?

Bei amtlichen Dokumenten, die beglaubigt übersetzt werden müssen, wird aufgrund der Vertraulichkeitsverpflichtung auf fremdes Lektorat ausnahmslos verzichtet. Es ist stets Aufgabe eines einzelnen ermächtigten Übersetzers, die Übereinstimmung der Übersetzung mit dem Originaltext zu bescheinigen. Dies bedeutet, dass die eigene Übersetzung mehrfach überprüft werden sollte. Bei sonstigen Texten kann bei Bedarf das so genannte Vier-Augen-Prinzip angewendet werden. Übersetzungen können dann von meinem Kollegen lektoriert werden, wobei das Lektorat zusätzlich in Rechnung gestellt werden muss.

Meine beglaubigte Übersetzung aus dem Ausland wird nicht anerkannt, können Sie einfach Ihren Stempel darauf setzen?

Nach Vorgaben des Landgerichts Frankfurt am Main ist es leider nicht möglich, vorliegende Übersetzungen von anderen Übersetzern zu beglaubigen. Ich darf nur die von mir selbst angefertigten Übersetzungen beglaubigen.

Ich habe das Dokument selbst übersetzt, können Sie es einfach nur beglaubigen?

Nein, das ist nicht möglich. Abgesehen davon, dass nur eigene Übersetzungen beglaubigt werden dürfen, müsste ich den Text ohnehin nach eigenem Urteil umformulieren. Schließlich setze ich darunter meine eigene Unterschrift und hafte zivil- und strafrechtlich für jeden im Zieltext verwendeten Ausdruck.

DE EN PL

Ich arbeite mit

Logo_SDL.neu

Logo_Across

Aktuelles

Samstag, 23.09.2017
Teilnahme am Anglophonen Tag für Übersetzer und Dolmetscher in Chester


Freitag, 04.08.2017
Dolmetschen unter Eid bei einer Eheschließung im Standesamt Nordenstadt

Dienstag, 11.07.2017
Dolmetschen unter Eid bei einer Hauptverhandlung im Amtsgericht Idar-Oberstein

Freitag, 05.05.2017

NEU! Ich bin ab sofort in der Parcusstraße 8 für Sie erreichbar! (nur 100 m vom Mainzer Hauptbahnhof entfernt)